Für Hongbo Wu/Lu Wanying hat sich die lange Anreise aus China gelohnt, denn sie überzeugten das Wertungsgericht in allen fünf Tänzen und ertanzten sich den Sieg im Turnier WDSF Rising Star Standard. 71 Paare gingen in diesem Wettbewerb an den Start. Auf dem zweiten Rang kamen Pavel Kopaev/Sofia Esayan aus Armenien, die in den ersten vier Tänzen Zweite und im Quickstep Dritte wurden. Bronze ging nach Berlin an Martin Schmiel/Carolin Queck, vor Dominik Stöckl/Madeline Weingärtner aus Stuttgart. Giulio Petrilli/ Riikka Koponen aus Finnland erreichten den fünften Platz, vor Egor Nikolaev/ Aleksandra Raskatova aus Russland, die Rang sechs belegten.

1. Hongbo Wu/Wanying Lu, China
2. Pavel Kopaev/Sofia Esayan, Armenien
3. Martin Schmiel/Carolin Queck, Deutschland
4. Dominik Stöckl/Madeline Weingärtner, Deutschland
5. Giulio Petrilli/Riikka Koponen, Finnland
6. Egor Nikolaev/Aleksandra Raskatova, Russland

Unsere Sponsoren