Früh am Morgen (8:30Uhr) starteten 116 Paare das Turnier der WDSF Open Senioren III Standard in der historischen Stadthalle in Wuppertal. Am Start drei WM-Finalisten sowie vier dC-Finalisten des vergangenen Jahres. Bereits in den ersten Runden waren die potenziellen Finalisten nicht zu übersehen. In der letzten Runde waren durch die Paare je zwei Mal Russland, Finnland und Deutschland vertreten.

Die beiden deutschen Paare beherrschten von Beginn an das Geschehen auf der Fläche. Souverän setzten sich die amtierenden Weltmeister Michael und Beate Lindner mit allen gewonnenen Tänzen an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Bernd Farwick/Petra Vossholz folgten ebenso klar auf dem zweiten Rang. Die dritten der Weltmeisterschaft Jari und Anne Redsven tauschten mit den Vizeweltmeistern Jouko und Helja Leppala im Vergleich zur WM die Plätze. Bei der danceComp hatten Redsvens die Nase vorne und holten dC-Bronze vor Leppalas, die sich mit Rang vier zufrieden geben mussten. Neu im dC-Finale und auf dem fünften Platz waren Nikolay Palagichev/Irina Krutova, die ihre Landeskonkurrenz Andrey Kukk/Anna Berezina damit auf Rang sechs verwiesen.

  1. Michael und Beate Lindner, Blau-Gold Casino Darmstadt (5)
  2. Bernd Farwick/Petra Vossholz, TSC Ems-Casino Blau-Gold Greve (10)
  3. Jari und Anne Redsven, Finnland (16)
  4. Jouko und Helja Leppala, Finnland (20)
  5. Nikolay Palagichev/Irina Krutova, Russland (25)
  6. Andrey Kukk/Anna Berezina, Russland (29)

Unsere Sponsoren